"Wege entstehen dadurch,  
dass wir sie gehen."
(Franz Kafka)

Trauma-OP: Folgen - Chancen - Besserung möglich!?

Das Wort Trauma kommt aus dem Griechischen und bedeutet allgemein Verletzung.

Traumata gehören zu den großen Herausforderungen unseres Lebens.

Schock- und Entwicklungstrauma, Unfälle, Verletzungen, Stress, Krankheiten, seelische Wunden und Operationen hinterlassen oft tiefe Spuren in uns und unserem Körper.

Ich bin sehr dankbar, dass ich einfühlsame und kompetente Hilfe und Unterstützung erhalten habe, um die Nachfolgen meiner Operation am Kopf (ich hatte einen Hirntumor) zu verarbeiten und zu integrieren.

Gern bin ich nun für Dich da und freue mich, wenn ich Dich auf Deinem Lösungsweg begleiten darf.

Für den gesamten Heilungsprozess ist es enorm wichtig, sich geduldig und behutsam mit dem traumatischen Folgeerscheinungen auseinander zu setzen.
Oft ist eine Kombination aus Gesprächen und heilsamen Techniken zur Bewältigung angebracht.

Ganz gern lasse ich Dich an meinen Erfahrungen und Wissen teilhaben.
Für mich war die Traumatisierung der Anlass für meinen inneren Lernprozess, welcher mir einen Zugang zu mir selbst, aber auch zu einer anderen Welt eröffnet hat.

Lies Dir bitte die nächsten Worte aufmerksam durch und versuch Dich und Deine Reaktionen zu beobachten:

Stell Dich nicht so an - Du hast es doch überstanden - jetzt ist doch wieder alles gut - Du musst nur wollen.
Schmerzen - Lebensfreude - Unbeschwertheit - Hoffnung


Hast Du irgendeine Reaktion bei Dir wahrnehmen können?

Die Zeit heilt keine Wunden, sie konserviert sie…

Welche Wunden hast Du konserviert?
Möchtest Du gesehen und wertgeschätzt werden?

Eine Traumarisierung kann wie ein großes Tor in eine andere Welt sein. Wenn ich Dir den Weg durch dieses heilsame, kraftvolle Tor der Stärke, Hoffnung und Lebensfreude weisen darf, dann melde Dich bitte bei mir.